17 1/2 Übertritt statt Austritt – Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg

17 1/2 Übertritt statt Austritt

Während des Projekts "17 ½- Übertritt statt Austritt" lag der Fokus speziell auf dem Übergang der Jugendlichen aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung.
Durch die Änderung des Feuerwehrgesetzes ist der Übertritt bereits mit 17 Jahren möglich und soll möglichst reibungslos verlaufen und die Heranwachsenden motivieren, sich auch nach der Zeit der Jugendfeuerwehr für die Gemeinde oder Stadt zu engagieren.

projekt 175klein

Backnanger Thesen zum Projekt 17 ½

Im Rahmen der Verbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg e.V. wurde am 22.10.2010 in Backnang  das Thesenpapier zum „Projekt 17 ½ – Übertritt statt Austritt“ von der gemeinsamen Arbeitsgruppe Landesfeuerwehrverband/Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg durch Landesjugendleiter Thomas Häfele vorgestellt. Die Backnanger Thesen sollen Jugendgruppenleitern und Führungskräften Handlungsabläufe aufzeigen, wie die Heranwachsenden weiterhin motiviert werden sich für die Feuerwehr zu engagieren und zu selbstbewussten und reflektierten Mitgliedern der Gesellschaft entwickeln.

Um den Übergang reibungslos und fließend zu gestalten, werden Abläufe vorgestellt, die den Führungskräften und Jugendgruppenleitern helfen sollen, vielbeschäftigte Jugendliche an die Feuerwehr zu binden.

Downloads

Lade Inhalt...