icon warenkorb icon youtube Instagram Icon Wiki Icon Whatsapp Icon Suche Icon

Die aktuellsten Informationen aus dem Land findest Du hier…

Am Donnerstag, den 11.02.2021 sarten wir wieder mit unseren Web-Seminaren.

Zum Einstieg wollen wir uns mit dem Thema Motivation und Zeitmanagement beschäftigen. Los gehts um 19 Uhr.

Hier kannst du dich anmelden.

Für das Jahr 2021 haben wir wieder Regionalkonferenzen geplant.

Dabei wollen wir uns am Samstag, den 24.04.2021 Schwerpunktmäßig mit dem Thema Beteiligung beschäftigen.

Warum müssen wir uns in der Jugendfeuerwehr mit Beteiligung beschäftigen?

Uns sollte es wichtig sein, dass wir mit unseren Jugendlichen im Kontakt, im Gespräch bleiben, damit wir erfahren können, welche Themen sie beschäftigen, wie es ihnen geht. Das hat uns vor allem das Jahr 2020 gezeigt, dass es leider nicht so einfach ist, Jugendliche immer zu beteiligen. Auch unsere Inhalte der Übungsstunden sollten sich an den Interessen der Jugendlichen orientieren- wenn wir aber mal ehrlich sind, läuft es oft so ab, dass wir als Betreuer den Dienstplan befüllen und die Übungsabende planen. Warum machen wir es uns so schwer? Wir können hier die Jugendlichen einbeziehen, beteiligen, sowohl bei der Planung aber auch bei der Durchführung selbst.

Die Studie "JuCo"

Wir freuen uns sehr, dass wir für April Referenten zur bundesweiten Studie JuCo" gewinnen konnten.

Im Rahmen der "JuCo“ wurden Jugendliche zu ihren Erfahrungen und Perspektiven während der Corona-Maßnahmen befragt und es sind spannende Ergebnisse herausgekommen, die auch Einfluss auf unserer Arbeit in der Jugendfeuerwehr haben. Trotz allem wollen wir aber natürlich auch nach vorne sehen und die Jugendlichen selbst zu Wort kommen lassen und uns mit ihnen darüber austauschen, was ihnen wichtig ist und wie ihre Erfahrungen sind, was sie sich wünschen.

Natürlich ist uns aber auch eure Meinung wichtig und wir wollen mit euch ins Gespräch kommen, was euch im Rahmen von Beteiligung wichtig ist, was eventuell eure Sorgen dabei sind. Gemeinsam wollen wir auch überlegen, wie Beteiligung in unserem Jugendfeuerwehralltag ganz praktisch aussehen kann.  

Um Planungssicherheit zu haben, haben wir uns dazu entschieden, diese Regionalkonferenz am Samstag, den 24.04.2021 in den digitalen Raum zu verlagern.

Diese Veranstaltung wird also auf jeden Fall stattfinden.

Herzlich eingeladen sind alle in der Jugendarbeit Tätige, Führungskräfte in den Feuerwehren und Jugendliche!

 

Du möchtest dabei sein?

Hier findest du das Anmeldeformular.

Zeit
um Danke
zu sagen für das
außergewöhnliche Jahr, für den
Einsatz, für die Wertschätzung, für
das Engagement und die gute Zusammenarbeit.
Es ist Zeit dieses Danke an den Himmel zu malen, weil
ihr alle einmalig seid. Danke, Danke, Danke, Danke!
Wir wünschen Ihnen und Euch von Herzen
fröhliche Weihnachtsfeiertage und
einen gesunden Start
ins neue Jahr.

Das Jugendbüro ist von Donnerstag, 24. Dezember 2020 bis einschließlich Mittwoch, 06. Januar 2021 im Weihnachtsurlaub.

Aber dem Do. 07. Januar 2021 sind wir dann wieder für Euch/Sie da!

fuerstDer Jahreswechsel steht an - Zeit zum Durchatmen und um neu zu starten

Zu Beginn des Jahres ahnte keiner, wie sich 2020 entwickeln würde. Im März stockte uns allen der Atem als sich Zusehens das Coronavirus auf der Welt ausbreitete; auch als die Feuerwehren in Baden-Württemberg aufgrund der Pandemie den Dienstbetrieb auf unbestimmte Zeit einstellen mussten. Das soziale Leben machte eine noch nie dagewesene Pause: Schulen, Organisationen, Vereine, Verbände, Restaurants, Cafés, sämtliche kulturellen Veranstaltungen und vieles mehr, alles kam zum Erliegen – die Welt hielt den Atem an.

In den Feuerwehren kamen mit den Wochen Sorgen auf, ob man die Mitgliederzahlen so halten könne und ob sich das fehlende Üben in den Einsätzen zeigen würde. Vielerorts wurde der Wunsch nach Unterstützung auf Landesebene und einem einheitlichen Vorgehen stärker, da man sich der Situation ausgeliefert fühlte und als Feuerwehr gerne „vor die Lage“ kommen wollte.

Mit Nachdruck erarbeitete die Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg und das Innenministerium ein Konzept zum Wiedereinstieg in den Dienstbetrieb der Kinder- und Jugendgruppen, das noch vor den Sommerferien vorlag und einige zum Aufatmen brachte.

Allerdings durfte man sich nicht nur zu den Diensten nicht treffen, sondern auch die Planungen um die Bildungsangebote der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg wurden aufgewirbelt und nahezu alles musste abgesagt werden. Einige Stadt- und Kreisfeuerwehrverbände, Feuerwehren und Jugendfeuerwehren versuchten via Internet im Kontakt zu den Mitgliederinnen und Mitgliedern zu bleiben und auch bei der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg wurden Online-Treffen etabliert.  Zudem bot man im Rhythmus von zwei Wochen Web-Seminare zu unterschiedlichsten Themen an.

Nicht nur die rasanten und erfolgreichen Schritte in die Digitalisierung sind als positiver Effekt aus dem Jahr 2020 zu vermerken. Besonders schön war zu beobachten, dass sich viele zurück auf das Wesentliche besonnen haben. KaReVeTo ist in unseren Jugendfeuerwehren auch heute sehr aktuell, denn was wäre die Feuerwehr ohne Kameradschaft, Respekt, Verantwortung und Toleranz?

Für die geleistete Arbeit möchte ich mich bei meinen Stellvertretern, dem Ausschuss, dem Landesfeuerwehrverband, der Landesfeuerwehrschule, den Kreisjugendfeuerwehrwartinnen und -warten, den Verantwortlichen auf Ortsebene und allen Freunden und Unterstützern der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg bedanken. Mein besonderer Dank gilt den Mitarbeiterinnen des Jugendbüros, die teilweise sogar von zu Hause aus, mit erhobenem Haupt dem Sturm entgegengetreten sind und in Windeseile auf die Krise reagiert haben. Zügig wurden Alternativen gefunden, neue Wege beschritten und Hilfestellungen und Lösungsansätze für das ganze Land erarbeitet. Ich bin sehr stolz und glücklich darüber, was hier geleistet wurde!

Nach diesem turbulenten und ereignisreichen Jahr besinnt man sich vielerorts gerne auf Traditionen, kommt zur Ruhe und kann durchatmen und Kraft tanken. Für die Menschen scheinen in diesem Jahr die Nähe, Wärme und Geborgenheit über die Weihnachtsfeiertage besonders wichtig.

Für die Vorweihnachtszeit, die Feiertage und den Jahreswechsel wünsche ich euch und euren Familien alles Liebe und Gute, dass wir alle gesund und munter mit frischem Wind in das Jahr 2021 starten können.

In diesem Sinne: Bleibt gesund!

Euer Landesjugendleiter

Andreas Fürst

Anfang 2020 hätte keiner gedacht, was auf uns alle zukommt. Dennoch haben wir das Beste daraus gemacht! Ganz flexibel wurden einige Seminare einfach Online abgehalten. Auch 2021 wird es wieder Online-Seminare zu allen möglichen Themen geben. Die aktuellen Infos findet Ihr immer hier auf der Homepage oder über unsere Social Media-Seiten.

Nach einem tollen Sommer mit EdeKindergruppenbox 3ka Südwest 2019 können wir nun auch endlich das Ergebnis der Spendensammlung betrachten. Mithilfe der gesammelten Spenden aus der Feuerwehrwurst und Feuerwehrsteak Aktion im Jahr 2019 konnten wir 42 Kindergruppenboxen an die Kreisjugendfeuerwehrwarte der Land- und Stadtkreise in Baden-Württemberg versenden. Darin enthalten sind Materialien zum Spielen und Lernen für die Kindergruppen. Hier findet ihr eine Übersicht über den Inhalt.

Wir wünschen unseren Jugendfeuerwehren viel Spaß beim Entdecken der Boxen, 2021 dann hoffentlich auch wieder persönlich mit den Kindern, und bedanken uns recht hKindergruppenbox 4erzlich bei Edeka Südwest für die tolle Zusammenarbeit.

2020 war anders als die Jahre zuvor. Vieles war geplant in den Feuerwehren und Jugendfeuerwehren in Baden-Württemberg – doch kam es anders als wir alle dachten.

Schulschließung, Lockdown, keine Jugendfeuerwehr mehr in den Feuerwehrhäusern, immer nur zuhause sein. Vielen Menschen ist in dieser Zeit klar geworden, was wirklich zählt: Familie, Gesundheit und die Menschen, die sich darum kümmern - Pflege, Ärzte und Verkäufer. Wir wollen aber auch unseren ehrenamtlichen JugendleiterInnen und JugendfeuerwehrwartInnen ein großes Danke sagen, ohne die Jugendfeuerwehr einfach nicht ist, was es ist.

Habt auch ihr tolle und engagierte JugendgruppenleiterInnen und JugendfeuerwehrwartInnen? Dann lasst uns gemeinsam Danke sagen! Sendet uns einfach bis zum 07.01.2021 ein kleines Statement (als Text, Bild oder Video) mit eurem Namen, eurer Jugendfeuerwehr und der Einverständnis zur Foto- & Videoveröffentlichung von allen erkennbaren Personen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Fotoeinverständniserklärung findet ihr hier. Mitmachen könnt ihr alleine oder in der Gruppe. Bitte nutzt zu Beginn eures Statements einen dieser drei Satzanfänge:

„Unsere JugendgruppenleiterInnen sind die Besten, weil…“

„Unsere JugendgruppenleiterInnen sind immer…“

„Wir sagen Danke für…“

Die Statements werden gesammelt und im Internet und im HYDRANT veröffentlicht.

Unser erstes Digitales Barcamp wollen wir unter das Thema „Dienstgestaltung unter Coronabedingungen“ stellen. Es geht darum, dass ihr euch über eure Ideen und Erfahrungen mit anderen Betreuern der Jugendfeuerwehr austauschen könnt.

Wann? Am Dienstag, den 15.12.2020 um 19 Uhr

Was ist ein Barcamp?

Hierbei handelt es sich um ein offenes Veranstaltungsformat. Vorgegeben ist nur das Überthema „Dienstgestaltung unter Coronabedingungen“. Ihr selbst gestaltet das Format und die Inhalte. Im Vordergrund steht hier der Austausch auf Augenhöhe- jeder kann davon profitieren.

Unser Barcamp wird aus verschiedenen Räumen (die Anzahl variiert, je nachdem, wie viele Themen ihr einbringt) und insgesamt drei Runden bestehen.

Wie läuft das Ganze ab?

Wenn Du dich für das Barcamp angemeldet hast, erhältst Du von uns einen Link auf ein Padlet. Dieses Board werden wir zur Planung nutzen, darin werden die verschiedenen Räume dargestellt. Wenn Du ein Thema oder eine Erfahrung hast, die Du gerne mit anderen Teilnehmern teilen möchtest, dann trage gerne dein Thema mit deinem Namen in einen Raum ein.

Was können Themen sein?

  • Du hast ein Tool entdeckt, das du andern Vorstellen möchtest?
  • Du hast eine tolle Übung unter Beachtung der Coronaregeln erarbeitet, die du anderen vorstellen möchtest?
  • Du hast eine Onlineübung ausgearbeitet und stellst sie anderen vor?
  • Du hast verschiedene Spiele für Onlineübungen oder Spiele mit Abstand gesammelt?
  • Du hast Übungsthemen gesammelt, die sich mit Abstand durchführen lassen?

Diese Planung werden wir alle gemeinsam zu Beginn des Barcamps weiter befüllen. Die Teilnehmer haben dann die Möglichkeit, in jeder Runde einen Raum zu besuchen und sich über dieses Thema mit auszutauschen.

Ein Barcamp lebt aber davon, dass Personen ihre Ideen und Erfahrungen vorstellen, ihr darüber ins Gespräch kommt und jeder am Ende davon profitieren kann. Hier gibt es kein Richtig oder Falsch es geht um den kollegialen Austausch untereinander, damit nicht jeder immer von vorne anfangen muss.

Du möchtest Teil dieses Barcamps sein? Dann melde dich hier an: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSd46W9CQj0k1usC2LiGFG0rHJH-hGOtXJj3AqOEz6o-7MxFHg/viewform?usp=sf_link

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen!

Seite 1 von 6