Wettbewerbe – Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg

Wettbewerbe

Um die vielfältigen Aufgaben zu bewältigen, die das Fachgebiet Wettbewerbe hat, wird es von einem Arbeitskreis unterstützt, der sich aus Mitgliedern verschiedener Feuerwehren Baden-Württembergs zusammensetzt.

Die Mitwirkenden des Arbeitskreises sind alle langjährige und wettbewerbserfahrene Feuerwehrangehörige, die sich in unregelmäßigen Abständen und je nach Anlass zusammenfinden, um unter anderem das Regelwerk und die Richtlinien auf die Richtigkeit und Aktualität prüfen, in Kontakt mit FG Wettbewerben anderer Bundesländer und der DJF zu bleiben und um Vorgaben und Methoden für eine vernünftige Wettbewerbsarbeit zusammenzutragen, die den Jugendlichen, aber auch den Jugendfeuerwehrwarte zur Verfügung gestellt werden und so die Jugendfeuerwehrangehörigen zu Wettbewerben motivieren sollen.

Um die Jugendfeuerwehrwarte und die Jugendlichen bestmöglich unterstützen zu können, ist es jedoch notwendig auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Leider können, wie so oft, diese Helfer Augen und Ohren nicht überall haben und sind daher auf Informationen, Anregungen, Meinungen und Tipps von Jung und Alt angewiesen: Scheuen Sie sich also nicht mit Lob, Anmerkungen und Kritik an unseren Fachgebietsleiter heranzutreten, für Informationen aus dem Hintergrund sind wir überaus dankbar.

Allgemeine Informationen für das Jahr 2023

Leistungsspange

Im Jahr 2022 können Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit den Geburtsjahrgängen 2005-2008 die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr erwerben.

Voraussetzungen: Die Bewerber/-innen müssen am Tag der Leistungsbewertung bereits ein Jahr Mitglied der Jugendfeuerwehr sein. Maßgebend hierfür ist das Eintrittsdatum im Mitgliedsausweis.

Richtlinien: Für die Durchführung der Leistungsbewertung zum Erwerb der Leistungsspange sind die Richtlinien für den Erwerb der Leistungsspange, Stand 01.01.2016, gültig. Weiterhin sind die Erläuterungen zur bundeseinheitlichen Durchführung und Bewertung der Leistungsspangenabnahme der Deutschen Jugendfeuerwehr, Stand 01.01.2016, zu beachten und anzuwenden.

Füller: Im Jahr 2023 können Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit Eintritt nach Ländergesetzgebung bis einschließlich Jahrgang 2005 als Füller an der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr teilnehmen.

Mitgliedsausweise: Mitgliedsausweise können nur bei der Deutschen Jugendfeuerwehr, Reinhardtstraße 25, 10117 Berlin, bestellt werden.

Neben der Einhaltung der in den Richtlinien festgelegten Punkte wird noch einmal darauf aufmerksam gemacht, dass jedes Mitglied im Besitz des Original-Mitgliedsausweises der DJF mit Dienstsiegel der ausstellenden Stelle sein muss. Die einzelnen Jugendfeuerwehrwarte, die Veranstalter der Leistungsbewertungen und die Abnahmeberechtigten der DJF werden darauf hingewiesen, dies genauestens zu beachten.

Anmeldung der Veranstaltung: Die für 2023 vorgesehenen Veranstaltungen zur Leistungsbewertung sind bis zum 31. Januar 2023 bei der DJF (dem VFA Wettbewerbe) gemeldet werden. Sobald diese feststehen, findet Ihr sie hier.

Bundeswettbewerb

Im Jahr 2023 können Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit den Geburtsjahrgängen 2005 bis 2013 am Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr teilnehmen.

Voraussetzungen: Die Teilnehmenden müssen am Tag des Wettbewerbes Mitglied der Jugendfeuerwehr sein. Maßgebend hierfür ist der ordnungsgemäße Mitgliedsausweis der DJF.

Richtlinien: Für die Durchführung des Bundeswettbewerbes der DJF ist die „Wettbewerbsordnung für den Bundeswettbewerb der DJF vom 07.09.2013“, anzuwenden. Der A-Teil wird im Jahr 2023 mit der Wasserentnahmestelle „Offenes Gewässer“ durchgeführt.

Internationaler Jugendfeuerwehrbewerb

Im Jahr 2023 können Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit den Geburtsjahrgängen 2007 bis 2011 am Internationalen Jugendfeuerwehrbewerb teilnehmen.

Voraussetzungen: Die Teilnehmenden müssen am Tag des Wettbewerbes Mitglied der Jugendfeuerwehr sein. Maßgebend hierfür ist der ordnungsgemäße Mitgliedsausweis der DJF.

Richtlinien: Für die Durchführung des Internationalen Jugendfeuerwehrbewerbs sind die „Internationalen Bewerbsbestimmungen für Jugendfeuerwehren 7. Auflage 2012”, maßgebend.

Weitere Informationen bzw. die aktuellen Richtlinien und Informationen findet ihr auf der Homepage der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Hier findet Ihr die Kontaktdaten der Abnahmeberechtigten

JugendflammeJugendfalle Stufe III ein Abzeichen auf dem 3 flammen in gelb orange und rot zu sehen sind

Genauso wie die Leistungsspange ist die Jugendflamme ein Symbol, dass der Träger dieses Zeichens den Anforderungen der Jugendfeuerwehr gewachsen ist. 

Die Jugendflamme gibt es in drei Stufen, die sich an den Altersklassen orientieren. Um eine höherwertige Jugendflamme (Stufen II und III) ablegen zu können, ist es Voraussetzung, die Stufen darunter im Voraus absolviert zu haben.

Der Fachausschuss Wettbewerbe der Deutschen Jugendfeuerwehr hat eine Änderung bei der Abnahme der Jugendflamme Stufe 2 vorgenommen. Im Bereich Technik wurde bisher ein improvisierter Wasserwerfer gebaut. Diese Aufgabe wird nun durch den Aufbau einer Saugleitung ersetzt. Die Vorgaben zur Abnahme der Jugendflamme sind auf der Homepage der DJF zu finden.

Info: Die Leistungsspange der DJF ist seit 2014 auf Beschluss der Delegiertenversammlung der DJF nicht mehr Voraussetzung für die Jugendflamme Stufe III.

Weitere Informationen findet ihr auf der Website der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Kinderfunke für die Kindergruppen in der Jugendfeuerwehr

KinderfunkeDer Kinderfunke ist das neue Abzeichen für Kindergruppen in der Jugendfeuerwehr.

Das Abzeichen besteht aus zwei Stufen für Kinder von sechs bis acht Jahren und von acht bis zehn Jahren.
Die beiden Stufen bauen nicht aufeinander auf. Ein Kind, das z.B. erst mit neun Jahren in die Kindergruppe kommt, kann direkt Stufe 2 ablegen.
Beide Stufen bestehen aus sieben Überthemen, die sowohl Themen aus dem Bereich Feuerwehr aufgreifen, aber auch Themen der allgemeinen Kinder- und Jugendarbeit.
Um die Individualität der Kindergruppen auch im Kinderfunken beizubehalten, hat die Kindergruppenleitung die Möglichkeit, die Abnahme an den Bedürfnissen und Fähigkeiten der Kinder auszurichten.
Aus den sieben Überthemen werden fünf ausgewählt. Unter jedem Überthema stehen drei Aufgaben (Ausnahme bei Erste Hilfe Stufe 1: hier gibt es nur zwei Aufgaben) zur Auswahl. Aus jedem der fünf ausgewählten Themenbereiche muss von den Kindern eine Aufgabe gelöst werden. Die Aufgaben sind sehr spielerisch und kindgerecht gestaltet.

Das ausführliche Konzept ist im Downloadbereich zu finden. Weiter stehen dort beschreibbare Urkunden und einige Arbeitsmaterialien zur Verfügung.

Udo SchäferFachgebiet Wettbewerbe

Fachgebietsleiter

Udo Schäfer

Hans-Thoma-Str. 10
78086 Brigachtal
Mobil 0172/7450345
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Downloads:

Lade Inhalt...