icon warenkorb icon youtube Instagram Icon Wiki Icon Whatsapp Icon Suche Icon

KaReVeTo - Werte in der JugendfeuerwehrKaReVeTo - Werte in der Jugendfeuerwehr

KaReVeTo – kann man das essen?

Oder ist KaReVeTo ein Ort auf dem afrikanischen Kontinent? Weit gefehlt – KaReVeTo setzt sich aus den Anfangsbuchstaben von "Kameradschaft, Respekt, Verantwortung und Toleranz" zusammen. Dieses Kunstwort repräsentiert das Werteprojekt der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg.

In unserem Downloadbereich findet ihr weitere Unterlagen sowie Spiele und Übungen für den Übungsdienst und Online-Stunden.

 

Weil wir als Institution die Möglichkeit haben, den Kindern und Jugendlichen wichtige Werte mit auf ihren Lebensweg zu geben. Durch die gesellschaftliche Veränderung ist dies leider nicht mehr selbstverständlich. Du als Jugendleiter oder Betreuer hast eine wichtige Rolle und Funktion inne, die gleichzeitig mit einer großen Verantwortung verbunden ist.

Mach Dir bewusst, wie WERTvoll Deine Arbeit ist!

Feuerrot – alle in einem Boot

KaReVeTo Kameradschaft

Kameradschaft wurde zum Jahresmotto 2014. Für uns bedeutet Kameradschaft, sich einem gemeinsamen Ziel unterzuordnen und sich gegenseitig bei der Zielerreichung zu unterstützen. Die Mannschaft tritt dabei als eine Einheit auf, die jedoch aus einzelnen Mannschaftsmitgliedern besteht.

KaReVeTo - Respekt

Respekt Hilft!

Respekt wurde dann zum Jahresmotto 2015. Respekt ist eine Form der Wertschätzung und Anerkennung gegenüber einer Person oder Institution. Wir wollen uns den Respekt, den wir bekommen bewusst machen und aufmerksam machen auf gegenseitigen Respekt.

 

KaReVeTo VerantwortungEiner für Alle und Alle für Einen

Verantwortung ist das Jahresmotto 2016. Verantwortung hat zwei Bedeutungen: Zum einen ist Verantwortung eine Pflicht, dafür zu sorgen, dass kein Schaden entsteht. Andererseits ist Verantwortung eine Verpflichtung, für sein Handeln und die Folgen davon einzustehen. Bei uns ist Verantwortung untrennbar mit unserem Handeln verbunden, wir wollen auf die Bedeutung dieser Verantwortung aufmerksam machen.

KaReVeTo Toleranz„TOLERANZ: Vielfalt leben!“

Toleranz war das Jahresmotto im letzten Mottojahr 2017. „TOLERANZ: Vielfalt leben!“, damit werben wir für Achtung und Duldung von anderen Überzeugungen, Handlungsweisen oder Sitten – auch in unserer Mannschaft und mit anderen Hilfsorganisationen.

werbung werteplakatBei der Delegiertenversammlung am Sa. 23.09.2017 in Weinheim wurde der pdfWertekodex verabschiedet.

Anschaulich präsentiert das Plakat die Werte der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg.

Dieser Kodex stellt die Leitlinie in der Wertevermittlung der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg im Landesfeuerwehrverband dar. Diese Leitlinien sollen durch Personen, die im Rahmen der Feuerwehr mit Kindern und Jugendlichen in Kontakt treten verstanden, akzeptiert und umgesetzt werden.

Im Jahr 2013 hat sich der Arbeitskreis Werte intensiv mit dem Begriff der Kameradschaft auseinandergesetzt. Bereits im Jahr 2011 äußerten Jugendliche im Jugendforum den Wunsch, sich näher mit Werten zu beschäftigen. Es sollte eine Methode gefunden werden, sich dem schweren Thema und dem abstrakten Begriff Werte anzunähern.

20170708 wertekongress 11Wegweisender Bildungskongress der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg fordert dazu auf sich weiter mit der Thematik Werte zu beschäftigen.

Der Wertekongress „KaReVeTo“ der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg war ein voller Erfolg! "Werte muss man wahrnehmen um entsprechend leben." Damit brachte Arbeitskreisleiter Pattric Gryzbek es gleich zu Beginn des Bildungskongresses 2017 auf den Punkt. Mit einer Diskussionsrunde unter Leitung des Moderators Mathias Zurawski (SWR) startete der Vormittag und machte deutlich, dass das Thema Werte ein fortlaufender Prozess ist.

In zwPattricei Regionalkonferenzen wurde 2018 mit verschiedenen Mitgliedern der Jugendfeuerwehren über das Thema Werte und deren Bedeutung gesprochen. Es ging dabei darum, wie Werte den Alltag beeinflussen, aber auch darum, wie die Werte der Jugendfeuerwehr nach innen und nach außen präsentiert werden können.

Hier findet ihr den Bericht zur ersten Regionalkonferenz in Mannheim.

2018 wurde das Projekt dem Landesfeuerwehrverband bei der Verbandsversammlung in Tuttlingen vorgestellt.

Bei der Versammlung des Landesfeuerwehrverbands Baden-Württemberg in Tuttlingen wurde den Anwesenden unser Werte-Projekt „KaReVeTo“ vorgestellt. Landesjugendleiter Thomas Häfele präsentierte mit seinem Team den Verlauf des Projekts, das 2011 bei der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg ins Leben gerufen worden ist.

Die Auseinandersetzung mit den Werten macht deutlich, wie wichtig Werte heute in einer Gesellschaft sind. Es braucht Menschen, die diese Werte kennen, leben und weitergeben; es braucht Vorbilder. In allen Bereichen. Auch in der Feuerwehr. Bei den zweimal jährlich stattfindenden Treffen der KreisjugendsprecherIBild Spiel 2 jpgnnen an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal haben sich die Kreisjugendsprecher ebenfalls mit dem Thema/dem Projekt Werte beschäftigt und ein Spiel entwickelt.

Es handelt sich um ein Brettspiel mit Fragen und Antworten ähnlich dem Spiel Activitiy. Dabei treten die MitspielerInnen in Teams gegeneinander an. Je nachdem, auf welchem Feld man landet, muss eine Frage beantwortet, eine Situation pantomimisch dargestellt oder eine Aktion bestanden werden. Natürlich hat alles mit der Feuerwehr zu tun, manche dieser Aktionen müssen sogar direkt am Feuerwehrfahrzeug erledigt werden. Das Spiel ist ab 10 Jahren geeignet und dauert 60-90 Minuten. Mitmachen können bis zu 4 Gruppen, jede Gruppe sollte aus 4-10 MitspielerInnen bestehen.

Der Erlös aus dem Projekt „Feuerwehrwurst“ der Firma EDEKA-Südwest aus dem Jahr 2018 ermöglichte es, ein „KaReVeTo“- Spiel in einer Auflage von 2.500 Stück aufzulegen um es den 1.014 Jugendfeuerwehren sowie rund 900 Jugendgruppen, den Ausbildern sowie Betreuern und Mitarbeitern der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg zur Verfügung zu stellen. Somit kann auf spielerische Art und Weise das Thema Werte an über 30.000 Kinder- und Jugendliche in Baden-Württemberg vermittelt werden.

2020 konnte nochmal richtig gefeiert werden: Das Werteprojekt gewann den IF-Star, eine Auszeichnung für innovative Schutzkonzepte und Neuentwicklungen bei deutschen Feuerwehren. Das Projekt hatte die Jury der öffentlichen Versicherer und des DFV beeindruckt. Landesjugendleiter Andreas Fürst sagt dazu: „Mit der Verleihung IFStar unterstützen Sie in diesem Jahr die „WERTvolle“ Arbeit in der Jugendfeuerwehr. Ich möchte mich im Namen der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg recht herzlich bedanken.“

Was ist der IF Star?

Der IF Star zeichnet alle zwei Jahre Feuerwehren aus, die besondere Ideen umsetzen oder umgesetzt haben. Dabei können diese die folgenden Tätigkeitsbereiche umfassen: Personen-/ Sachschutz, Schadenarme Einsatztaktik, Brandschutzerziehung und -aufklärung, Jugendfeuerwehr, Ehrenamtssicherung und Nachwuchsförderung und nicht zuletzt Sonderthemen (z.B. Integration).