icon warenkorb icon youtube Wiki Icon Whatsapp Icon Suche Icon

KaReVeTo - Werte in der Jugendfeuerwehr

{slider KaReVeTo |closed}

KaReVeTo – kann man das essen?

logo werte kaOder ist KaReVeTo ein Ort auf dem afrikanischen Kontinent? Weit gefehlt – KaReVeTo setzt sich aus den Anfangsbuchstaben von "Kameradschaft, Respekt, Verantwortung und Toleranz" zusammen.


Dieses Kunstwort repräsentiert das Werteprojekt der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg.

Historie:

Im Jahr 2013 hat sich der Arbeitskreis Werte intensiv mit dem Begriff der Kameradschaft auseinandergesetzt. Zunächst stand die Frage im Raum, was Kameradschaft eigentlich sei. Schnell war klar, dass diese Frage gar nicht zu leicht zu beantworten ist: Jeder verwendet den Begriff, aber so richtig weiß keiner, was er bedeutet. Sogar bei offizieller Verwendung ist nicht eindeutig, was unkameradschaftliches Verhalten eigentlich bedeutet.

Historisch gesehen, aber vielleicht auch aus eigener Erfahrung kann der Begriff Kameradschaft negativ behaftet sein. Nach vielen Stunden und Diskussionen war im Arbeitskreis klar, dass die Definition des Wortes ‚Kameradschaft‘ gar nicht im Arbeitskreis geleistet werden kann. Geboren war die Idee, den Begriff auf breiter Basis neu zu beleben und zu definieren: Alle Mitarbeiter der Fachgebiete und Gremien der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg waren aufgerufen, fünf Kernaussagen zu treffen.
Bevor nun aber eben der Dachverband alleine festlegt, wie der Begriff der ‚Kameradschaft 2.0‘ verstanden wird, soll die Basis ihre Sichtweise einbringen. Hierdurch soll ein ganzheitlicher Umgang mit dem Wert der Kameradschaft erreicht werden. Beim Kreisjugendfeuerwehrwartseminar im Herbst 2013 konnten die Teilnehmer den Satz ‚Kameradschaft bedeutet für mich...‘ vervollständigen.

Im HYDRANT werden diese Statements seit der Ausgabe 6/2013 veröffentlich. Auf der Homepage und der Facebook-Fanseite werden diese Statements ebenso veröffentlicht werden. Der Begriff der Kameradschaft wird mit dieser Basisbeteiligung über einen gewissen Zeitraum durch alle (Jugend-) Feuerwehrangehörigen genau so mitdefiniert, wie er gelebt wird.

ToleranzII 5252 werteuhr teil 4

„TOLERANZ: Vielfalt leben!“

Die Farbe Grün steht für Toleranz bei KaReVeTo im Jahr 2017. „TOLERANZ: Vielfalt leben!“ soll das diesjährige Jahresmotto sein. Um den Begriff „Toleranz“ verstehen zu können, muss man wissen, was er bedeutet.

Eine kurze Definition aus dem Duden:
1.    Achtung und Duldung gegenüber anderen Auffassungen, Meinungen und Einstellungen. „Toleranz gegenüber einer anderen Lebensweise/Religion zeigen“

2.    techn. das Maß, in dem etwas von einem Standardwert abweicht. „Die Werte liegen innerhalb der zulässigen Toleranz von 2 mm.“
Toleranz wird auch mit Duldsamkeit in Verbindung gebracht. Allgemein ist damit ein gewähren lassen fremder Überzeugungen, Handlungsweisen oder Sitten gemeint. Ohne diesen Wert würden wir heute nicht in einem weitgehend friedlichem Europa leben. Wir hätten auch nicht ein so gutes Verhältnis zu anderen Blaulichtorganisationen - denn auch davon hat jede eine andere Kultur, Bestimmung oder Auftrag. Schon sehr wenig Toleranz und Entgegenkommen (ohne Gegenleistung) kann sehr viel bewegen. Lasst uns KaReVeTo leben und weitergeben.


Mit KAMERADSCHAFT RESPEKT VERANTWORTUNG
und mit TOLERANZ tragen wir zum großen Ganzen bei!

 

Verantwortung

kareveto ve uhr kleinEinen für Alle und Alle für Einen 

Sie ist manchmal eine Last, kann aber auch wohltuend und befreiend sein. Egal was wir auch tun -  Verantwortung bleibt untrennbar mit unserem Handeln verbunden.

Die Verantwortung für unser Leben sowie für die Welt liegt letztlich in unseren Händen. Doch was ist Verantwortung überhaupt?

Definition Verantwortung:

1. die Pflicht, dafür zu sorgen, dass (in bestimmten Situationen) das Notwendige und Richtige getan wird und kein Schaden entsteht. "Der neue Gruppenführer hat hat beim letzten Einsatz große Verantwortung übernommen."

2. die Verpflichtung, für seine Handlungen einzustehen und die Folgen dafür zu tragen. "Sie trägt die volle/die alleinige Verantwortung für den Unfall."

In der Jugendfeuerwehr lernen wir gemeinsam durch Kameradschaft (Ka) und Respekt (Re), Verantwortung (Ve) zu tragen, also die Pflicht das Notwenige und Richtige zu tun, aber auch für unsere Handlungen und deren Folgen einzustehen. So ist in der Jungabteilung der Feuerwehr der Rahmen und das Handwerkszeug zu erlernen. Dazu gehört nicht nur der korrekte Umgang mit den Geräten/Fahrzeugen, sondern auch der Umgang mit WERTEN.

Wann hast du das letzte Mal Verantwortung für jemanden/für etwas übernommen? Schreib uns deine Geschichte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und teile deine Erfahrungen mit anderen.

Bilde dir deine Meinung zum Arbeitskreis KaReVeTo und wirke mit und verändere die „Jugendfeuerwehr“Welt. Übernimm auch etwas Verantwortung und sei ein Teil von uns. Auskünfte und Kontakt erhältst du unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Respekt

kareveto re uhr kleinRespekt Hilft!

Der Wert „Respekt“ wurde als Motto  der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg für das Jahr 2015bestimmt- aber was genau bedeutet „Respekt“?

Respekt (lateinisch respectus „Zurückschauen, Rücksicht, Berücksichtigung“) ist eine Form der Wertschätzung und Aufmerksamkeit gegenübereinem anderen Lebewesen (Respektsperson) oder einer Institution. Wir möchten uns den Wert  „Respekt“ bewusst werden lassen, uns dafür sensibilisieren. Viele Menschen zollen den Feuerwehrmännern und Feuerwehrfrauen in aller Welt Respekt. Für ihre Einsätze, aber auch für unzählige, ehrenamtlich geleistete Arbeitsstunden in der Freizeit. Nicht nur der Feuerwehr, sondern  auch anderen Hilfsorganisationen, wie dem THW, DRK usw., wird Respekt und Achtung entgegen gebracht.

Dieser Respekt, der uns gezollt wird, aber auch der Respekt, den wir im täglichen Leben einander entgegenbringen, macht die Arbeit bei uns in der (Jugend-) Feuerwehr so WERTvoll -> RESPEKT hilft! Die Jugendsprecher haben mit Jugendfeuerwehr-Mitgliedern auch dem Kreis Böblingen auch zu Respekt einen Film produziert:

Kameradschaft

boot mit logo webFeuerrot – alle in einem Boot 

Das Werteprojekt KaReVeTo orientiert sich am Jahresmotto der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg. Beim Blick auf das Bild oben auf dieser Seite fällt auf, dass jeder der sechs im Feuerwehrboot sitzenden Kinder und Jugendlichen eine Aufgabe hat: Rudern, Steuern, Funken oder das Zuwerfen des Rettungsringes.

Das Bild symbolisiert quasi die Feuerwehr: Um das gemeinsame Ziel zu erreichen, sollte sich jeder Einzelne der Mannschaft diesem einen Ziel unterordnen. Mit der Entscheidung an der Bootsfahrt teilzunehmen, gibt jeder seine individuellen Ziele auf und signalisiert, dass er mit seinen Fähigkeiten ganz selbstverständlich seinen Mannschaftsmitgliedern hilft. Die Besatzung des Bootes ist nur stark, wenn sie tatsächlich als Einheit auftritt. Der vermeintliche Widerspruch zwischen „Gruppe“ und „Individuum“ ist eigentlich keiner: Die Mannschaft tritt als eine Einheit auf, die jedoch aus einzelnen Mannschaftsmitgliedern besteht.

Das Landesjugendforum hat gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Böblingen  einen Film zu Kameradschaft gedreht:

Der Arbeitskreis Werte trifft sich mehrmals. Interessierte Angehörige von Jugendfeuerwehren, Einsatzabteilungen sowie Alters- und Ehrenabteilungen sind zur Mitarbeit herzlich eingeladen und erhalten unter per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! weitere Informationen.