icon warenkorb icon youtube Instagram Icon Wiki Icon Whatsapp Icon Suche Icon

Das sind wir

Die Jugendfeuerwehr führt Kinder und Jugendliche in den Gemeinden altersgerecht an das Feuerwehrwesen heran.

Zwischenzeitlich gibt es über 300 Kindergruppen – mit über 5.000 Mitgliedern zwischen 6 und 10 Jahren. Über die Jugendfeuerwehren wird ein Großteil unserer derzeit rund 110.000 ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen in Baden-Württemberg gewonnen. Ein breit gefächertes Bildungsangebot in der außerschulischen Jugendarbeit, Ausflüge, Sportaktionen, Zeltlager und als wesentlicher Teil der spielerische Übungsdienst mit einfachen Gerätschaften der Feuerwehr sind Inhalt der Arbeit vor Ort in den einzelnen Jugendfeuerwehren.

Die Jugendfeuerwehren sind auf den Ebenen der Verwaltungskreise in 42 Stadt- und Landkreisjugendfeuerwehren untergliedert, welche den Kreisfeuerwehrverbänden angehören. Die Kreisjugendfeuerwehren bilden gemeinsam die Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg – welche ihrerseits wieder dem Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg e.V. angehört.

Der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg ist ein eingetragener Verein und wurde am 2. Dezember 1972 in Böblingen gegründet. Er entstand aus den früheren Landesfeuerwehrverbänden in Baden, Württemberg und Hohenzollern.

Alle Feuerwehren in Baden-Württemberg, die durch 42 Stadt- und Kreisfeuerwehrverbände organisiert sind, sind Mitglieder im Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg. Der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg repräsentiert und vertritt die Interessen der Feuerwehren gegenüber Öffentlichkeit, Verwaltung, Regierung sowie gegenüber den Feuerwehrträgern. Weiter gehören wir zur Deutschen Jugendfeuerwehr (DJF).

Zahlen, bitte:
Jugendfeuerwehren: 1.061
Angehörige: 33.073 Kinder und Jugendliche, darunter 7.076 Mädchen
Altersstruktur: von 6 bis 18 Jahren (im musiktreibenden Zügen bereits ab 4 Jahren)
Anzahl der Betreuer und Betreuerinnen: ca. 10.000

Was machen wir?

Die Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg ist die Jugendorganisation des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg. Sie gestaltet ihre Arbeit innerhalb des Landesfeuerwehrverbandes nach dem Achten Buch des Sozialgesetzbuches (Kinder- und Jugendhilfegesetz) und ihrer Jugendordnung selbst.

Die Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg hat den Zweck, die in ihr vereinten Jugendfeuerwehren bei der Erfüllung ihrer Aufgaben insbesondere zu unterstützen durch Vertretung der Interessen der Jugendfeuerwehren und deren Angehörige nach innen und außen, Schaffung einheitlicher Ausbildungsrichtlinien und Veröffentlichung von Ausbildungshilfen, Aus- und Weiterbildung der Führungskräfte der Jugendfeuerwehren, Vermittlung von Anregungen für die Jugendarbeit, z.B. durch Herausgabe einer Jugendfeuerwehr-Fachzeitschrift und Anbieten des Internationalen Jugendprogramms, Öffentlichkeitsarbeit, Organisation und Vermittlung von Jugendfeuerwehrtreffen auf Landes-, Bundes- und internationaler, insbesondere europäischer Ebene, Mitarbeit im Landesjugendring und Zusammenarbeit mit anderen Jugendverbänden auf Landes-, Bundes- und internationaler, insbesondere europäischer Ebene, Sicherstellung von Unfallschutz, Unfallversicherung, Sach- und Haftpflichtversicherungen, Vermittlung und Abrechnung von Zuwendungen aus Förderplänen, Erstellung der Jahresstatistik der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg auf Grundlage der Jahresberichte der Jugendfeuerwehren.