icon warenkorb icon youtube Instagram Icon Wiki Icon Whatsapp Icon Suche Icon

Weihnachtswort des Landesjugendleiters

WeihnachtswortLiebe Jugendliche, liebe Mitarbeiter in der Jugendfeuerwehr,

ein spannendes, ereignisreiches Jugendfeuerwehrjahr neigt sich mit großen Schritten dem Ende entgegen. Dies ist ein passende Gelegenheit ein klein wenig auf das Gewesen zurück zublicken.

Zwei gegensätzliche Themenbereiche haben das Jugendfeuerwehrjahr in Baden-Württemberg beherrscht. Zum einen wurde Dank der Unterstützung der Unfallkasse Baden-Württemberg die gigantische dezentrale Streetballaktion SMOVE in den Regionen unseres Bundeslandes am 14. Juli 2007 durchgeführt.

Als jugendliche Antwort auf die Aktion „Fit for Fire Fighting“ spielten rund 4000 Jugendliche in den verschiedenen Mannschaften um den Turniersieg in ihrer jeweiligen Region. Es war sehr schön anzusehen, mit welchem Spaß und Eifer die Jugendlichen in sehr fairer Weise um den Turniersieg spielten. Im April fand Dank der Unterstützung unserer Landesfeuerwehrschule in Bruchsal die Auftaktveranstaltung mit einer Vielzahl von Mitmachangeboten statt. Letztendlich wurden am 29. September 2007 im Rahmen der Delegiertenversammlung in Schliengen die Landessieger ermittelt.

In Schliengen wurde zudem eine neue Landesjugendleitung gewählt. Diese Neuwahl beschäftigte die Gremien der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg in diesem Jahr ganz besonders. Anforderungsprofile, Leitlinien sowie Positionen und Visionen für die Zukunft wurden in intensiven Sitzungen entwickelt und formuliert. Im Rahmen der Delegiertenversammlung der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg wurden Michael Neubauer und Martin Stürzl als stellvertretende Landesjugendleiter und Thomas Häfele als Landesjugendleiter gewählt.

Neben diesen zwei großen „Schwerpunkte“ fanden auch eine Reihe von interessante und innovative Veranstaltungen auf Ort- Kreis- und Landesebene statt Bei diesen Veranstaltungen wurde die Vielfalt unserer attraktiven Jugendarbeit vorgestellt.

Besonders möchte ich die Mitglieder des Jugendforums hervorheben, die mit der „Projektentwicklung17 ½“ eine durchaus kritische Betrachtungsweise der Feuerwehrarbeit aufgezeigt haben. Auch die Baden-Württembergischen Vertreter bei dem Bundeswettbewerb in Weyhe haben einen tollen Erfolg verzeichnen können. Hierfür möchte ich mich bei allen für Ihr großes Engagement

recht herzlich bedanken. Im kommenden Jahr finden auch wieder besondere Veranstaltungen statt. Das Treffen der „Baden-Württembergischen Feuerwehrfamilie“ in Ravensburg – Weingarten wird sicher ein besonderes Highlight. In den Sommerferien führt die Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg ihr Zeltlager in Ungarn durch. Die Wettbewerbsgruppen können beim CTIF-Wettbewerb in Böblingen ihre Kräfte messen.

Für die bevorstehende Advents- und Weihnachtstage wünsche ich euch allen ein wenig innere Ruhe im Kreise euerer Familien und Freunde und freue mich schon jetzt auf zahlreiche Begegnungen mit den Jugendlichen und Mitarbeitern in der Jugendfeuerwehr.

Es grüßt Euch herzlich

Thomas Häfele