icon warenkorb icon youtube Instagram Icon Wiki Icon Whatsapp Icon Suche Icon

Konzept zum Restart: Leben in und mit der Lage

grisu saugschlauch schmal

Update 17.05.2021

Juhu, endlich darf die Jugendfeuerwehrarbeit wieder beginnen. Mit den neuen Regelungen wird es in den meisten Landkreisen jetzt wieder möglich sein, mit dem regulären Übungsdienst in den Kinder- und Jugendgruppen zu starten.

Das Sozialministerium hat zum 17. Mai 2021 die Corona-Verordnung Angebote Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit angepasst.

Die offizielle Verordnung des Sozialministeriums, welche auch auf die Jugendarbeit in den Feuerwehren gilt,  findet ihr hier.

Wir wollen versuchen, die wesentlichen Punkte für euch im Folgenden dazustellen:

 

Teilnehmerzahlen:

Die Teilnehmeranzahl bei Angeboten sind abhängig vom Sieben-Tage-Inzidenzwert in den jeweiligen Stadt- und Landkreisen.

Inzidenzwert des Stadt- oder Landkreises

Teilnehmeranzahl im Außenbereich

Teilnehmeranzahl im Innenbereich

Voraussetzungen

Höher als 165

Bis zu 6 Personen*

Bis zu 6 Personen*

Alle Personen müssen getestet, geimpft oder genesen sein!

Höher als 100

Bis zu 18 Personen*

Bis zu 12 Personen*

Alle Personen müssen getestet, geimpft oder genesen sein

Bis zu 100

Bis zu 18 Personen*

Bis zu 12 Personen*

 Eine Testung ist dann nicht zwingend notwendig

Bis zu 50

Bis zu 30 Personen*

Bis zu 18 Personen*

  Eine Testung ist dann nicht zwingend notwendig

Unter 35

Bis zu 60 Personen*

Bis zu 36 Personen*

  Eine Testung ist dann nicht zwingend notwendig

*Die jeweilige Personenzahl setzt sich aus den Betreuern und den Teilnehmern zusammen. Die Personenanzahl ist auch von den gegebenen Raumbedingungen abhängig, die Abstandsempfehlung von 1,5m muss eingehalten werden.

Weiterhin gilt, dass sich die Teilnehmerzahlen auf eine in sich geschlossene Gruppe beziehen, die gemeinsam an einem Angebot teilnimmt. Es dürfen mehrere Gruppen gebildet und dabei die Höchstwerte mehrfach in Anspruch genommen werden, sofern diese organisatorisch und räumlich durchgängig voneinander getrennt stattfinden und keine Durchmischung zwischen diesen Gruppen stattfindet.

 

Testung:  

Zu Beginn eines Angebotes muss ein Testnachweis über einen tagesaktuellen negativen Schnelltest erfolgen. Diese kann in Form einer Eigenbescheinigung der Erziehungsberechtigten über einen durchgeführten Schnelltest mit dem Musterformular des Kultusministeriums erfolgen. Ein Antigentest darf zu Beginn des Angebotes nicht länger als 48 Stunden her sein, der Nachweis per PCR nicht länger als 72 Stunden vor Beginn des Angebotes.

Bei mehrtägigen Angeboten muss in jeder Woche an zwei nicht aufeinanderfolgenden Tagen ein Testnachweis vorgelegt werden. Geimpfte oder Genesene müssen nur einmalig den Impf- oder Genesenennachweis vorlegen.

Hygieneanforderungen und Hygienekonzept:

Vor der Durchführung von Angeboten müssen folgende Hygieneanforderungen beachtet und sichergestellt werden:

  • Begrenzung der Personenanzahl auf Grundlage der räumlichen Kapazität
  • Regelmäßige und ausreichende Lüftung von Innenräumen
  • Regelmäßige Reinigung von Oberflächen und Gegenständen
  • Vorhalten von genügend Handwaschmittel, nichtwiederverwendbaren Papierhandtüchern sowie Handdesinfektionsmittel
  • Rechtzeitige und verständliche Information über (vgl. §4 CoronaVO)
  • Zutritts- und Teilnahmeverbot
  • Die Pflicht, eine medizinische Maske oder einen Atemschutz zu tragen, aber der Vollendung des sechsten Lebensjahres
  • Abstandsregeln und Hygienevorgaben
  • Hinweis auf die Pflicht zu gründlichem Händewaschen in den Sanitäranlagen
  • Erstellung eines Hygienekonzeptes, in dem aufgezeigt wird, wie die Hygieneanforderungen erfüllt werden
  • Datenerhebung und Dokumentation alles Anwesenden.

Angebote mit Übernachtung:

Es sind weiterhin noch keine Angebote mit Übernachtungen außerhalb des eigenen Haushaltes der Teilnehmenden erlaubt.

 

 

Update 31.03.2021

Mit den Hinweisen zum "Ausbildungs-, Übungs- und Dienstbetrieb bei den Feuerwehren und den im Katastrophenschutz mitwirkenden Organisationen und Einrichtungen" des Ministeriums für Inneres, Digitales und Migration vom 30.03.2021 sind Übungsdienste in der Jugendfeuerwehr (inklusive der Kindergruppen) grundsätzlich wieder möglich. Für die Übungsdienste der Jugendfeuerwehr (inklusive der Kindergruppen) gelten die Vorgaben aus der Corona-Verordnung Angebote Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit des Sozialministeriums.

Ausschlaggebend für die Gruppengröße ist der Sieben-Tage-Inzidenzwert im jeweiligen Stadt- oder Landkreis.

Bei einem Wert unter 50 dürfen max. 30 Personen im Außenbereich und max. 18 Personen im Innenbereich zusammenkommen. 

Bei einem Wert zwischen 50 und 100 sind es max. 18 Personen im Außenbereich und 12 Personen im Innenkreis.

Liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Stadt- oder Landkreis über 100 dürfen KEINE Präsenzübungen stattfinden.

Der Dienstbetrieb in der Jugendfeuerwehr darf nur in enger Abstimmung mit dem örtlichen Kommandanten wieder aufgenommen werden.

Unterstützende Materiallien zum Restart findet ihr hier!

 

Fit für den Restart:

Im März 2021 warten wir alle ungeduldig darauf, dass Übungen in den Kinder- und Jugendgruppen der Jugendfeuerwehr wieder möglich sind. Die Öffnungen werden unter anderem auch von den Inzidenzwerten abhängig sein und diese entwickeln sich gerade eher nach oben. Sobald wir weitere Informationen aus dem Innenministerium vorliegen haben, werden wir diese natürlich veröffentlichen.

Viele von euch sind sehr kreativ und lassen sich immer wieder neue Ideen für Online-Übungen und Angebote einfallen. Dafür unser größter Respekt und Dank!

Bis zum Start wollen wir euch und eure Jugendgruppe "Fit für den Restart" machen.

Was haben wir geplant:

Ab Montag, 22.03.2021 werden wir jede Woche eine Wochenaufgabe über unsere Kanäle veröffentlichen. Diese Aufgaben werden teilweise einen Feuerwehrbezug haben, andere müssen von euch kreativ umgesetzt werden.

Indem ihr uns eure Ergebnisse zusendet bzw. uns verlinkt, sammelt ihr als Gruppe Punkte und könnt am Ende einen tollen Preis gewinnen.

Was ist zu beachten?

  • Wenn ihr uns Fotos von euren Ergebnissen zusendet, beachtet bitte, dass ihr hierfür das Einverständnis der Eltern sowie der Kinder und Jugendlichen habt!
  • Ihr könnt uns aber auch einfach bei euren Posts auf den sozialen Netzwerken verlinken. Nutzt hierfür einfach folgende Hashtags: #jfbw #FitFürDenRestart

Wir wünschen euch viel Spaß bei der Umsetzung und freuen uns auf eure Ergebnisse!

 

Update Dezember 2020:

Das Land wird ab dem 16.12.2020 in einen Lockdown versetzt- davon betroffen sind auch weiterhin die Übungsdienste der Jugendfeuerwehr, inklusive der Kindergruppen.

Der Übungsdienst ist weiterhin auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.

 

Update November 2020:

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben Bund und Länder Pandemieschutzmaßnahmen ab dem 2. November 2020 beschlossen, die in die Corona-Verordnung des Landes als Maßnahmen bis 30. November 2020 zur Abwendung einer akuten Gesundheitsnotlage aufgenommen wurden. Leider hat das auch Auswirkungen auf den Dienstbetrieb in der Jugendfeuerwehr, inklusive der Kindergruppen. Der Dienstbetrieb mit Teilnehmerpräsenz ist bis zum 30.11.2020 auszusetzen! (vgl: Hinweise des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration
Hinweise des Innenministeriums zum Ausbildungs-, Übungs- und Dienstbetrieb

 

Aus Gründen des Infektionsschutzes war den Gemeinden die Aussetzung des Dienstbetriebes der Abteilungen Jugendfeuerwehr empfohlen. Die zähe Zeit des Wartens hat nun glücklicherweise ein Ende.

Ab dem 12. September 2020 können die Gemeindefeuerwehren demnach vorbehaltlich des aktuellen Infektionsgeschehens wieder mit Präsenzveranstaltungen auch in den Abteilungen Jugendfeuerwehr starten – allerdings immer noch mit einigen Auflagen – zum Schutz von uns allen!

Um Euch so gut es geht zu unterstützen, wurde in Kooperation mit dem Innenministerium und der Landesfeuerwehrschule ein Konzept ausgearbeitet, das verschiedenste Hilfestellungen und Ideen bereithält, um euch die Vorbereitung und den Start in den besonderen Dienstbetrieb zu erleichtern.

Das Konzept und die Materialien stehen Euch im Download-Bereich zur Verfügung.Mit dabei sind auch ein Hinweisschild zum Abstandhalten und eins zum Themenbereich "Maskenpflicht"

Vielen Dank für Geduld und Unterstützung in der vergangenen Zeit. Wir wünschen Euch einen gelungenen Restart und alles erdenklich Gute für die kommenden Wochen.

Eure Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg

 

Die dem Konzept zu Grunde liegenden Vorgaben und weiterführende Hinweise findet Ihr hier:


Auch auf der Homepage des Landesfeuerwehrverbandes finden sich Materialien für einen Musterhygieneplan und Materialien für die örtlichen Feuerwehren (https://www.fwvbw.de/aus-aktuellem-anlass-wichtige-informationen,297.html#c2048).