icon warenkorb icon youtube Instagram Icon Wiki Icon Whatsapp Icon Suche Icon

Kommunalwahl 2019 - ein Workshopbericht

logo kommunalwahlen19 JFIm Ortenaukreis wurde bereits unser Workshop zur Kommunalwahl durchgeführt.

Seine Erfahrungen fasst Jonas Ebding, stellv. Kreisjugendsprecher so zusammen: Im Rahmen der Kampagne „Kommunalwahl 2019 – Bestimme was passiert“ der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg und der Landeszentrale für politische Bildung habe ich im Ortenaukreis den Workshop zur Kommunalwahl 2019 durchgeführt. Dabei fiel direkt auf, dass nur wenige überhaupt wussten, was Kommunalwahlen eigentlich sind. Deshalb habe ich mir als Ziel gesetzt, es so zu erklären, dass es jeder versteht – was mit Hilfe der PowerPoint-Präsentation und der Handreichung überhaupt kein Problem war. Schlussendlich war der Workshop definitiv kein Hexenwerk und 25 Jungen und Mädchen im Ortenaukreis wissen jetzt Bescheid, was die Kommunalwahl ist und wie wichtig es ist, das richtige Kreuz auf den Wahlzettel zu setzen. Schlussendlich ist das Feedback der Teilnehmer so gut ausgefallen, dass wir in der Ortenau einen zweiten Workshop planen zu veranstalten um noch mehr auf das Thema aufmerksam zu machen.
Jonas Ebding, stellv. Kreisjugendsprecher Ortenau

Seine persönlichen Gedanken zum Thema fasst er so zusammen:

Warum wählen wichtig ist!

Immer mehr Menschen machen sich Gedanken, welche Wirkung das Kreuz auf dem Wahlzettel hat – aber warum ist das so und hat es überhaupt noch eine Wirkung?

Der 26. Mai stellt nur einen unscheinbaren Sonntag im Kalender dar. So unscheinbar er aber scheinen mag ist er gewiss nicht! Am 26. Mai 2019 finden in Baden-Württemberg die Kommunalwahlen statt. Bei diesen Wahlen werden die Gemeinde- und Kreisparlamente auf eine Dauer von fünf Jahren neu gewählt. Zudem findet an diesem Sonntag die Europawahl statt, bei der das EU-Parlament gewählt wird.

Doch welcher Kandidat vertritt meine Interessen am besten und hat es überhaupt einen Sinn wählen zu gehen?

Unter dem Motto „Kommunalwahl 2019 – Bestimme was passiert“ informiert die Jugendfeuerwehr XY in XY in einem Workshop, welchen Einfluss Kommunalpolitik auch auf das eigenes Leben hat. Bei den Kommunalwahlen kann ab einem Alter von 16 Jahren gewählt werden, deswegen ist es wichtig sich auch schon in jungen Jahren damit zu beschäftigen. Die meisten Jugendlichen im Alter zwischen zehn und 17 Jahren haben bereits in der Schule durch Klassen- und Schülersprecherwahlen das demokratische Wahlprinzip kennengelernt.

Bei der Kommunalwahl ist das System eigentlich sehr ähnlich, aber durchaus etwas komplexer, was das Wahlverfahren angeht. Jeder der in einer Gemeinde oder Stadt wohnt kann Repräsentanten wählen, die seine Interessen im Gemeinderat vertreten. Für viele scheint das unwichtig zu sein, weil es nicht jeden direkt betrifft. Steht aber beispielsweise die Ausstattung der eigenen Schule zur Diskussion möchte jeder Schüler mitreden. Um den Jugendfeuerwehrmitgliedern zu zeigen, dass Kommunalpolitik jeden Bewohner einer Stadt oder Gemeinde betrifft, wurde in dem etwa zwei bis vier stündigen Workshop thematisiert, welche Aufgaben eine Stadtverwaltung hat und wie dort gearbeitet und entschieden wird und warum es deswegen wichtig ist am 26. Mai die richtige Stimme abzugeben.

Der Workshop wurde im Rahmen eines landesweiten Projektes der Jugendfeuerweh Baden-Württemberg und der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg entwickelt und wird von den über 1000 Jugendfeuerwehrgruppen im Rahmen einer landesweiten Aktionswoche vom 06. Bis 11. Mai durchgeführt werden.

Jonas Ebding, stellv. Kreisjugendsprecher Ortenaukreis